Die Durchführung der Mitarbeiterbefragung erfolgt durch uns anhand eines definierten standardisierten wissenschaftlich fundierten Fragebogens (ggf. nach dem deutschen Standard-COPSOQFragebogen), der online oder in Papierform von uns bereitgestellt wird. Besondere Details, z.B. Aufschlüsselung in diverse verwaltungsspezifische Untereinheiten werden vom Auftraggeber vorab definiert und von uns separat analysiert.

Auf Wunsch beraten und begleiten wir alle Schritte mit dem Ziel der erfolgreichen Durchführung der Befragung. Sämtliche Materialien zur Befragung (Fragebögen, Informationsschreiben, Werbematerial u.ä.) können von uns bei Bedarf zur Verfügung gestellt werden. Um für eine hohe Beteiligung zu werben, stellen wir das Vorgehen auch gerne im Rahmen von Personalversammlung oder Dienstbesprechungen vor.

Zur Befragung wird der Online-Fragebogen von uns für den Erhebungszeitraum (3 – 4 Wochen) auf unserer Website freigeschaltet werden. Die Teilnehmenden erhalten im Vorfeld Zugangscodes. Die Seite wird anonym und nur passwortgeschützt für User zugänglich sein. Die Online-Datensätze werden von uns in einer Datenbank erfasst und ausgewertet (b.B. Vergleich mit Datenbankwerten). Unsere Erfahrungswerte in Projekten sind hier von Vorteil, um entsprechende Benchmark-Werte bereitstellen zu können.

Innerhalb von 4 Wochen nach Befragungsende stellen wir dem Auftraggeber eine vollständige Auswertung und Dokumentation der Ergebnisse sowie Handlungsempfehlungen / Vorschläge zur Verfügung, bestehend aus Textteil, Graphiken und auf Wunsch externen und internen Vergleichsdateien. Die Lieferung erfolgt sowohl in Papier- als auch in elektronischer Form (in gängigen Formaten wie z.B. MS Excel). Eine abschließende Präsentation der Ergebnisse vor dem Projektteam und der Unternehmensleitung ist mit dem Leistungspaket zu vereinbaren.

Im Nachgang der Befragung können wir die Maßnahmen weiter begleiten und auf Wunsch durch unser externe Sozial- und Gesundheitsberatung (EAP) flankieren.